089 30 90 52 997 mail@sandra-zito.de

Burn Out

Die Geschichte vom Frosch im heißen Wasser

Vielleicht haben Sie die Geschichte vom Frosch im heißen Wasser schon einmal gehört:

Wirft man einen Frosch in einen Topf mit heißem Wasser, so springt er sofort wieder heraus. Ist auch verständlich, schließlich weiß auch ein Frosch, dass das nicht gesund sein kann. Setzt man ihn allerdings in kaltes Wasser, so fühlt er sich erst mal wohl. Wird das Wasser nun nach und nach erwärmt, ist er sich keiner Gefahr bewusst, genießt die Wärme und bleibt einfach sitzen. Mit jedem Grad, den die Temperatur nun weiter ansteigt, wird er etwas träger, müder und energieloser. Vielleicht erinnert er sich jetzt noch daran, dass er sich früher irgendwie besser fühlte. Aber ihm fehlen mittlerweile Kraft und Antrieb, um aus dem Topf zu springen. Und so bleibt er sitzen, bis sein letztes Stündlein geschlagen hat oder jemand seine verfahrene Situation erkennt und ihm zu Hilfe kommt.

Frosch oder Mensch?

Dumm gelaufen, kleiner Frosch, mögen Sie nun vielleicht denken … Aber nicht nur Frösche tappen in diese Falle. Wir Menschen sind oft nicht wirklich schlauer. Womöglich sitzen Sie auch in einem Topf, in dem es Ihnen nicht gut geht. Vielleicht sind Sie sich aber Ihrer Situation nicht ganz bewusst. Sie versuchen den Anforderungen des Arbeitsalltags gerecht zu werden, haben aber von Tag zu Tag weniger Energie.

Ich möchte Sie dabei unterstützen, Ihr Bewusstsein zu schärfen, sodass Sie Ihre eigene Situation ehrlich und realistisch beurteilen können. Mit verschiedenen Musikreisen erarbeiten wir einen Status quo, damit sie sich selbst darüber bewusst werden, welche Temperatur das Wasser hat, in dem Sie sitzen.

Optimierung des Badewassers

Erkennen Sie hierbei, dass das Wasser langsam zu heiß wird, ist es dringend an der Zeit zu handeln. Denn wie so oft im Leben ist „Nicht-Handeln“ auch eine Entscheidung mit Konsequenzen.

Ich unterstütze Sie auf diesem Weg und gehe mit Ihnen gemeinsam auf die Suche nach Ihren persönlichen „Energiefressern“. Gemeinsam entwickeln wir Lösungsansätze, denn häufig reichen kleine Veränderungen, um einen Zusammenbruch zu verhindern. Vielleicht sitzen Sie aber schon eine ganze Weile in zu heißem Wasser und erkennen, dass es an der Zeit ist, den einen oder anderen Bereich in Ihrem Leben zu ändern. Sei es im Beruf, bei der Wahl des Arbeitgebers, Ihrer Beziehung oder Ihrem Blick auf das Leben.